Rolladen von WAREMA bieten effektiven Sicht- und Sonnenschutz, zuverlässigen Lärmschutz und optimalen Wärmeschutz für Ihre Fenster. Machen Sie sich gleich selbst ein Bild und nehmen Sie Kontakt zu einem WAREMA Fachhändler in Ihrer Nähe auf!

Rolladen von WAREMA steigern die Energieeffizienz Ihrer Immobilie und erhöhen nachhaltig deren Wert. Ob Sie neu bauen oder Rolladen nachrüsten wollen – wir haben für jede Einbausituation die optimale Lösung.

Informieren Sie sich hier, nutzen Sie unsere kostenfreien Leistungen über WAREMA plus und erhalten Sie Ihren neuen Rolladen von einem WAREMA Fachhändler in Ihrer Nähe.

Nutzen Sie den kostenlosen Online-Konfigurator und finden Sie den Rolladen, der alle Ihre Anforderungen erfüllt.

Bedienen Sie Ihren Rolladen und das gesamte Zuhause über intelligente Steuerungen - per Handsender oder über eine App.

Mit unserem Zubehör investieren Sie in mehr Komfort und Sicherheit in Ihrem Zuhause.

  • Stabiler Sicht- und Sonnenschutz
  • Massgefertigt und individuell gestaltbar
  • Energieeffizient und komfortabel
  • Zuverlässiger Lärmschutz
  • Abdunklung und Blendschutz
  • Wetterschutz für Fenster
  • Umfangreiche Zusatzausstattung für mehr Sicherheit und Komfort

WAREMA Vorbau-Rollläden eignen sich hervorragend zur Nachrüstung. Häufig kommen sie im Rahmen von Renovierungs- und Sanierungsmassnahmen zur Anwendung. Sie können entweder „unsichtbar“ in die Fassade integriert oder als optisches Highlight an der Fassade eingesetzt werden.

Schacht-Rollläden von WAREMA bestechen durch ihre Funktionalität, ihr zeitgemässes Design sowie die Qualität. Sie lassen sich problemlos in Neubauten oder bei Renovierungen einbauen. Nutzen Sie hierfür ganz einfach die bereits bestehenden Schächte.

An immer mehr modernen Gebäudefassaden gibt es schräge Verglasungen. Für diese braucht es spezielle Sonnenschutzkonzepte. Hier kommen die WAREMA Schräg-Rollläden ins Spiel: Perfekt geeignet für moderne Fenster mit einer Schräge von 10 bis 45 Grad.

 

Vorbau-Rollladen

Schacht-Rollladen

Schräg-Rollladen

Neubau

 

Sanierung / Renovierung

Fenstertausch

Einbau in bauseitig vorhandene Schächte

 

 

Sichtbarer Einbau

 

Unsichtbarer Einbau

 

Rolladen von WAREMA können in verschiedene Smart-Home Systeme integriert werden und so bequem per Smartphone oder Tablet gesteuert und überwacht werden. Natürlich lassen sich auch automatisierte Abläufe einrichten, die Ihre außenliegenden Rollos je nach Bedarf automatisch öffnen oder schließen.

Wählen Sie aus einer Vielzahl von attraktiven Pulverfarben den perfekten Farbton für die pulverbeschichteten Aluminiumteile wie z. B. Führungsschienen / -profile, Blenden, Kästen oder Gestelle.

Mit der abgestimmten Kollektion kann der Sonnenschutz perfekt aufeinander abgestimmt werden.

 

Vorbau-Rollladen

Schacht-Rollladen

Schräg-Rollladen

Motor

Motor mit zusätzlicher Handkurbel

 

 

Motor mit Funkantrieb

Gurt

 

Kurbel

 

Solarantrieb

 

Minimax - Führungsschiene

 

 

WAREMA Rollläden mit SecuKit verfügen standardmäßig über einen motorbetriebenen Antrieb, der auf Wunsch mit einer intelligenten WAREMA Steuerung bedient werden kann. Die zusätzliche Gurtbedienung ermöglicht bei unterbrochener Stromversorgung im Notfall schnell und einfach einen freien Weg nach draußen.

Das perfekte Duo gegen unliebsame Störenfriede: WAREMA Rollläden mit integriertem Insekten- und Pollenschutz. Unser Schutz ist werksmäßig präzise an Ihren Rollladen angepasst und lässt sich leicht bedienen. Darüber hinaus bieten wir weitere Lösungen wie Drehrahmen, Rollos, Schieberahmen der durchschwingende Pendeltüren, beispielsweise für Ihre Terrassen- und Balkontüren.

Sie kennen das mulmige Gefühl, wenn es in den verdienten Urlaub geht: Wenn die Rollladen nicht bewegt werden, sieht jeder potenzielle Einbrecher, dass Ihr Zuhause unbewohnt ist. Dem setzt die Zeitschaltuhr für Rolladen von WAREMA künftig ein Ende. Sie fährt Ihre Rollladen nicht nur automatisch ein oder aus, sondern verfügt auch über eine clevere Anwesenheits-Simulation.

Der perfekte Schutz für Zuhause. Das Sicherheitspaket bietet zusätzlichen Schutz und eine erhöhte Einbruchhemmung nach DIN 18073. Durch verstärkte Hochschiebesicherung, Sicherung der Führungsschienen und Vernietung der Blende ist unser Sicherheitspaket für Rollläden der perfekte Schutz für Zuhause.

Aufsetz-Elemente in Standardausführung beinhalten serienmäßig keine fensterstabilisierenden oder lastabtragenden Komponenten zwischen Fenster und Baukörper. Die Ermittlung der Statik (Windlast) auf Basis des gewählten Fensterprofiles obliegt dem Planer oder Auftraggeber. Eine Verbesserung der Statik ist optional möglich und kann durch unterschiedliche Maßnahmen erreicht werden, die hier aufgeführt sind.

Ein WMS Photosensor pro Fassade und dem vollautomatischen Komfort steht nichts mehr im Wege: Verhindern Sie das Aufheizen des Hauses, indem die Rollläden bei Sonne automatisch in die gewünschte Position fahren. Dabei kann der Rolladen auf jede Höhe abgesenkt werden. Sie entscheiden, ob auf 80% oder komplett geschlossen, sodass nur noch die Schlitze offen sind. Schaffen Sie jetzt ein Wohlfühlklima in den eigenen vier Wänden und sparen Sie sich zusätzlich die für die Kühlung des aufgeheizten Raums notwendigen Energiekosten.

 

Vorbau-Rollladen

Schacht-Rollladen

Zusatzbedienung SecuKit

 

Zusatzbedienung SecuKit Maxi

 

Geländersystem VisioNeo Sun

Integrierter Insekten- und Pollenschutz

 

Sicherheitspaket

 

Bei einer Steuerung ohne Eis-Alarm sollten Sie bei Frost den Automatikbetrieb abschalten. Wenn Ihre Rollläden mit Schnee, Regen oder Eis beaufschlagt sind, können diese bei niedrigen Temperaturen festfrieren und bei Vereisung sollten Sie die Rollladen nicht bedienen. Damit sie wieder gangbar werden, müssen die Rollläden von Schnee und Eis befreit werden.

Ob Renovierung oder Modernisierung – Bei WAREMA erhalten Sie die optimale Rollladenlösung für Ihr Projekt. Rollladen können gut nachgerüstet werden, zumal alle Rollläden nach Maß millimetergenau nach Ihren Wünschen angefertigt werden.

Rollläden von WAREMA sind intelligente, auf Wunsch vollautomatisierte Systeme, die den Energieverbrauch senken, für mehr Komfort sorgen und zusätzliche Sicherheit bieten. Nutzen Sie Rollläden als elegante und funktionale Elemente für Ihre Fassade. Bei WAREMA finden Sie eine große Auswahl, die genau zu Ihren architektonischen Anforderungen passt.

Unsere Rollladenpanzer aus ausgeschäumtem Aluminium haben höchste Stabilität – für maximale Sicherheit sorgt eine clevere Anwesenheitssimulation und bei Vorbau-Rollläden bekommen Sie durch das Sicherheitspaket noch mehr Schutz für Ihr Zuhause.

Ein Rollladen ist wie eine zusätzliche Wand vor dem Fenster, an der Schall abprallt. Durch das Luftpolster zwischen dem geschlossenen Panzer und dem Fenster wird der Lärmschutz zusätzlich verstärkt.

WAREMA Rollläden schützen Ihre Fenster und damit das Haus vor jedem Wetter. Egal ob Regen, Schnee oder Wind – Rollläden schirmen diese Witterung ab und tragen zum Werterhalt Ihrer Immobilie bei.

Mit Rollläden können Räume nahezu komplett abgedunkelt werden. Sie dienen als optimaler Blendschutz, durch die Lichtschlitze kann das Tageslicht aber auch gezielt gesteuert werden, sodass Sie sich nicht zwischen komplett hell oder dunkel entscheiden müssen.

Rolladen leisten gute Dienste in Sachen Wärmedämmung und Hitzeschutz: Mit einem Rollladen wird die Energieeffizienz Ihres Gebäudes zu jeder Jahreszeit verbessert, denn durch das Herunterfahren des Rollladens entsteht zwischen Fenster und Rollladen eine isolierende Luftschicht.

Bei Temperaturen über 30 Grad sollte der Rolladen nicht vollständig geschlossen sein, zumindest sollten die Licht- und Lüftungsschlitze geöffnet bleiben, sodass eine Hinterlüftung gewährleistet wird. Bei Rollladenpanzer aus Kunststoff wird so außerdem die Gefahr von Verformungen verringert.

Bei Unwetter wie Sturm sind die Fenster zu schließen. Es darf zu keinem Durchzug kommen. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe empfehlt zusätzlich die Rollläden vollständig zu schließen ( Verhalten bei Unwetter). Auf keinen Fall sollten sie nur zum Teil geöffnet sein. Ansonsten besteht eine Gefahr einer Beschädigung, denn der Wind könnte sich zwischen dem Rollladenpanzer und dem Fenster fangen und die Rolladen aus ihren Führungsschienen gerissen werden.

Die korrekte Schreibweise nach aktueller deutscher Rechtsschreibung sagt, dass wir in der Einzahl "der Rollladen" und in der Mehrzahl "die Rollläden" verwenden. Rollladen wird also mit drei L geschrieben. Überwiegend ist jedoch die Schreibweise mit zwei L, also Rolladen, in Gebrauch. Das führt häufig zu Verwirrungen, entsprach diese Schreibweise ja der sogenannten "alten" deutschen Rechtschreibung. Bei WAREMA finden Sie deshalb die Verwendung von Rollladen, Rollläden und Rolladen – nur wenn es dann an das "Eingemachte" geht, halten wir uns natürlich konsequent an die gültige Form.

Ein Rollladen ist ein außenliegender Sonnenschutz vor einem Fenster oder einer Terrassentür. Dieser Sonnenschutz dient als effektiver Sicht-, Wärme- oder Blendschutz.

Ein Rolladen setzt sich üblicherweise aus den folgenden Bestandteilen zusammen:

  • Rollladenpanzer: Er besteht aus mehreren Aluminium- bzw. Kunststoffprofilen, die vor dem Fenster heruntergelassen werden können.
  • Führungsschienen: Sie führen den Rollpanzer und verhindern, dass dieser von Wind nach innen und außen gedrückt und so beschädigt wird.
  • Rollladenkasten: Der Kasten schützt den Panzer im eingefahrenen Zustand vor Wind und Wetter. Gleichzeitig ist er ein adäquates Element zur Gestaltung an der Fassade.
  • Welle: Auf diese wird der Rollladenpanzer aufgewickelt.
  • Antriebselement: Motor, Kurbel oder Gurt, mit dem Sie Ihren Rollladen öffnen und schließen.

Beide Rollladentypen eignen sich für Renovierungs- und Neubauprojekte. Der Unterschied liegt in dem Einbau des Rollladenkastens. Bei dem Aufsetz-Rollladen wird der Kasten von oben auf das Fenster befestigt und gemeinsam mit diesem montiert. Bei einem Vorbau-Rollladen kann zwischen einem „unsichtbaren“ Kasten, der in die Fassade integriert wird oder einem sichtbaren Kasten, der als optisches Highlight in sämtlichen RAL Farben an der Fassade eingesetzt wird, gewählt werden.

Nachdem es sich bei WAREMA Rollläden um Qualitätsprodukte handelt, diese stets individuell nach den Wünschen der Kunden maßangefertigt werden, gibt es die Rollläden nur beim Sonnenschutz-Fachhandel und nicht im Baumarkt oder im Online-Shop. Lassen Sie sich einfach kostenfrei und unverbindlich beraten, Ihr Fachhändler in der Nähe freut sich auf Ihren Anruf oder Besuch.

Da es sich bei Rollläden um Qualitätsprodukte handelt, die immer individuell nach den Wünschen der Kunden maßangefertigt werden, sind die Preise sehr individuell. Lassen Sie sich kostenfrei und unverbindlich beraten, Ihr Fachhändler in der Nähe freut sich auf Ihren Anruf oder Besuch.

Hagelschäden oder auch andere Unwetterschäden an Rollläden sind Elementarschäden am Haus und werden in der Regel von der Hausratsversicherung übernommen. Meist wird ein Gutachter hinzugezogen, der im Normalfall von der Versicherung gestellt wird. Erkundigen Sie sich aber sicherheitshalber bei Ihrer Versicherung zusätzlich nach dem Sinn einer Versicherung gegen Elementarschäden.

Sollte es zu einem Hagelschaden an Ihrem Rolladen kommen, handeln Sie sofort, indem Sie die Schäden mithilfe von Fotos dokumentieren. Dabei sind auch Videos hilfreich. Melden Sie umgehend die Beschädigung Ihrer Versicherung. Dabei sind Ort und Tag sowie die Uhrzeit des Hagelschlags anzugeben. Idealerweise benennen Sie Zeugen, wie beispielsweise Nachbarn. Zudem ist empfehlenswert, eine Liste von beschädigten Objekten zu erstellen, an den sich die Versicherung orientieren kann. Die Objekte sollten bis zur Schadensabwicklung aufbewahrt werden.

Das weitere Vorgehen ist mit der Versicherung abzuklären und sollte auf keinen Fall allein entschieden werden. Falls Sie beispielsweise schon vorher eine Reparatur vornehmen, könnten die Kosten von der Versicherung nicht übernommen werden.

Rolladen mit Motorantrieb bieten in Verbindung mit einer intelligenten Steuerung eine äußerst komfortable Bedienung. Für den Notfall können Sie mit einer zusätzlichen Gurtbedienung ausgestattet werden, die unabhängig von der Stromversorgung funktioniert. Der heruntergefahrene Behang kann durch manuelles Ziehen am zusätzlichen Gurt innerhalb von Sekunden in die obere Endlage gebracht werden. Somit versperrt ein tiefgefahrener Rollladen bei einem Stromausfall keinen Weg mehr nach draußen.

Der größte Unterschied zwischen Rollläden und Rollo ist der Ort der Anbringung. Bei einem Rollladen handelt es sich um einen außenliegenden Sonnenschutz. Das Rollo oder Rouleau ist ein innenliegender Sonnenschutz. Auch die Materialien zeigen deutliche Unterschiede auf. Rollläden bestehen aus Aluminium oder Kunststoff und Rollos aus Stoff.

Wenn einer Ihrer Rollläden defekt ist, sollten Sie nicht selbst Hand anlegen, sondern lieber einen Fachmann zurate ziehen. Im schlimmsten Fall können ungeübte Hände das Problem noch verschlimmern. Wenden Sie sich für die Reparatur am besten an einen Fachhändler in Ihrer Nähe. Er wird Ihnen mit tatkräftiger Unterstützung zur Seite stehen.

Eine ausschließliche Verwendung von Original-Ersatzteilen ist für einen störungsfreien Betrieb und eine hohe Lebensdauer des Produktes erforderlich. Rollladen Ersatzteile erhalten Sie bei Ihrem Sonnenschutz-Fachhändler in der Nähe. Diese verfügen über jede Art von Zubehör, die für die Rollladenanlage gebraucht wird, sei es für die Reparatur, Montage oder Instandsetzung.

Rollladen sind wahre Allrounder, denn mit ihren vielfältigen Funktionen sorgen sie im Winter dafür, dass die Heizwärme im Haus gehalten wird, und im Sommer bieten sie einen wirksamen Sonnen- und Hitzeschutz, sodass Kühlenergie eingespart wird. Somit steigern sie die Energieeffizienz Ihres Gebäudes. Weitere vorteilhafte Nutzen sind Sichtschutz, Abdunklung und Blendschutz, Wetterschutz, Sicherheit und Lärmschutz. Außerdem sind Rolladen ein attraktives Designelement an Ihrer Hausfassade.

Bei Unwetter wie Sturm sind die Fenster zu schließen. Es darf zu keinem Durchzug kommen. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe empfehlt zusätzlich die Rollläden vollständig zu schließen Verhalten bei Unwetter. Auf keinen Fall sollten sie nur zum Teil geöffnet sein. Ansonsten besteht eine Gefahr einer Beschädigung, denn der Wind könnte sich zwischen dem Rollladenpanzer und dem Fenster fangen und die Rolladen aus ihren Führungsschienen gerissen werden.

Bei einer Steuerung ohne Eis-Alarm sollten Sie bei Frost den Automatikbetrieb abschalten. Wenn Ihre Rollläden mit Schnee, Regen oder Eis beaufschlagt sind, können diese bei niedrigen Temperaturen festfrieren und bei Vereisung sollten Sie die Rollladen nicht bedienen. Damit sie wieder gangbar werden, müssen die Rollläden von Schnee und Eis befreit werden.

Bei Temperaturen über 30 Grad sollte der Rolladen nicht vollständig geschlossen sein, zumindest sollten die Licht- und Lüftungsschlitze geöffnet bleiben, sodass eine Hinterlüftung gewährleistet wird. Bei Rollladenpanzer aus Kunststoff wird so außerdem die Gefahr von Verformungen verringert.

Je nach Einsatzort und Anforderungen an die Montage gibt verschiedene Arten von Rolladen. Zu Ihnen zählen:

  • Neubau-Aufsetz-Rollladen: werden auf dem Fenster montiert und zusammen eingebaut. Sie sind für Neubau und Renovierung geeignet und werden sowohl im Rauminneren als auch Außen komplett eingeputzt. Gleichzeitig weisen sie einen hohen Schallschutz und gute Wärmedämmung auf.
  • Aufsetz-Rollladen: werden ebenfalls auf dem Fenster montiert und zusammen eingebaut. Der Aufsetz-Kasten ist dabei aus Kunststoff und in den meisten Fällen mit sichtbaren Blenden Innen und Außen ausgestattet.
  • Vorbaurollladen: unabhängig von der Gebäudebauweise in nahezu jede Fassade mit sichtbaren Kästen auf die Fassade oder eingeputzten Kästen integrierbar
  • Schräg-Rollladen: passende Lösungen für architektonisch anspruchsvolle Fensterformen
  • Schacht-Rollladen: optimal für den Einbau in bauseits vorhanden Kästen/Schächte
  • Renovierungs-Rollladen: perfekt für bestehende Sturzkästen

Das Produktprogramm der Hersteller wie WAREMA kann jedoch aufgrund länderspezifischer baulicher Gegebenheiten und Vorgaben variieren.

Qualitativ hochwertige Rollläden müssen auf Maß konfiguriert werden. Fragen Sie Ihren regionalen Fachhändler, dieser unterstützt sie gerne.

Vorteile für Rollläden aus Aluminium:

Der Rollladenpanzer aus Aluminium ist aufgrund der Stabilität und Hochwertigkeit ideal für große Fenster geeignet. Dieses Material sorgt für eine hohe Langlebigkeit und ein besonders gutes Wickelverhalten. Aluminium ist witterungsbeständig und bietet Farb- und Formechtheit trotz hoher Sonneneinstrahlung. Außerdem können Sie aus einer Vielzahl von attraktiven Farben den perfekten Farbton für ihren Rollladen aus Aluminium wählen.

Vorteile für Rollläden aus Kunststoff:

Die Kunststoff-Ausführung gilt als günstigere Variante und eignet sich für kleine Fenster. Bei großen Fenstern ist der Einsatz von Kunststoff aufgrund der geringeren Stabilität ungeeignet. Außerdem gelten Lamellen aus PVC als sehr gute Wärmedämmung und tragen zur Energieeinsparung bei.

Mit der richtigen Handhabung des Rollladens können Sie Energie sparen. Im Sommer bietet der tiefgefahrene und geschlossene Rollladen einen zusätzlichen thermischen Widerstand. Sonnenstrahlen gelangen gar nicht erst ins Innere und dadurch lässt sich Energie zur Kühlung des Raumes einsparen.

In der kalten Jahreszeit können Sie die Abgabe von Heizwärme durch Ihren geschlossenen Rollladen verhindern. Dies hat den angenehmen Nebeneffekt, dass die Scheiben nicht von außen vereisen und sich innen weniger Tauwasser an den Fensterscheiben bildet. Um an sonnigen Wintertagen die Energie der Sonnenstrahlung ungehindert in den Raum zu lassen, sollten Sie den Rollladen erst nach Sonnenuntergang aktivieren.

Selbstverständlich dient der Rollladen auch als Blend- und Sichtschutz und kann je nach Bedarf in verschiedene Positionen gefahren werden.

Rollläden und Außenjalousien sind beides außenliegende Sonnenschutzprodukte. Das heißt, sie werden außen vor dem Fenster angebracht und verfügen über zahlreiche vorteilhafte Eigenschaften.

Die Außenjalousie eignet sich besonders für Wohn- und Arbeitsräume, da sie eine flexible Lichtlenkung des Tageslichts ermöglicht. Rollläden sorgen für eine zuverlässige Verdunkelung und sind deshalb für Schlafräume und Räume mit hoher Privatsphäre geeignet. Diese robusten und langlebende Systeme sorgen zudem für Lärmschutz.

Der Rollladenkasten ist das Gehäuse, um das Innenleben des Rollladen zu schützen, zum Beispiel die Wickelwelle mitsamt Motor und dem aufgewickelten Rollladenpanzer. Je nach Rollladentyp wird der Rollladenkasten in der Fassade integriert oder auf der Fassade außen aufgesetzt.

Solarrollläden haben als Antrieb einen Solarmotor. Die gewonnene Sonnenenergie wird in einem Akku gespeichert und dient als umweltfreundlicher Antrieb für den Rollladen. Die eigene Energieversorgung sorgt für Unabhängigkeit vom Stromnetz und Stromkosten können gespart werden. Hinzu kommt, dass der Einbau montagefreundlich ist. Eine nachträgliche Montage kommt ohne elektrische Anschlussarbeiten, Mauerdurchbrüche und aufwendige Leitungsverlegung aus. Oft ist bei Vorbau-Rollläden eine solche Zusatzausstattung möglich, dort kann das nötige Solarpanel direkt am Kasten verbaut werden.

Beauftragen Sie ein fachkundiges Montageunternehmen, welches über die Qualifikationen für den Einbau von Rollläden verfügt. Geeignet sind dafür Fensterbauer oder auch der Sonnenschutz-Fachhändler.

Die Montage der Rollläden bzw. Rollläden-Kästen übernimmt in der Regel der Fensterbauer oder der Sonnenschutz-Fachhändler.

Ihr Rollladen muss täglich Wind und Wetter trotzen. Dabei kann es passieren, dass er nach einer gewissen Zeit verschmutzt ist. Eine starke Sonneneinstrahlung kann Verschmutzungen dauerhaft in den Rollpanzer einbrennen. Außerdem kann Staub und Schmutz die Mechanik des Rollladens beschädigen. Reinigen Sie Ihren Rollladen daher regelmäßig, jedoch mindestens 1 x jährlich.

Für eine Reinigung werden folgende Hilfsmittel benötigt:

  • Handfeger (weiche Borsten)
  • Staubsauger (optional)
  • Eimer
  • Kalkarmes Wasser (Empfehlung)
  • Reinigungskonzentrat, welches sich für Metall- und Kunststoffoberflächen eignet
  • Nasses Tuch / Reinigungshandschuh
  • Baumwolllappen

Die Reinigung ist schrittweise von oben nach unten vorzunehmen: zuerst die Führungsschienen, dann der Panzer und zum Schluss die Endschiene.

Die Reinigung ist schrittweise von oben nach unten vorzunehmen: zuerst die Führungsschienen, dann der Panzer und zum Schluss die Endschiene.

Als erstes sollten Sie eine Grobreinigung durchführen:

  • Das komplette Produkt von losem Schmutz (beispielsweise Staub) befreien. Hierzu kann ein Handfeger oder Staubsauger eingesetzt werden.
  • Im Außenbereich den losen Schmutz alternativ mit klarem Wasser und einem geringen Wasserdruck abspülen!
  • Gegenstände, die nicht nass werden dürfen, vorher wegräumen.

Danach können Sie mit der Detailreinigung beginnen:

  • Einen Eimer mit Wasser und Sonnenschutzreiniger vorbereiten. Die Dosierangaben des Reinigungsmittelherstellers beachten.
  • Den Reinigungshandschuh anfeuchten.
  • Die Produktbauteile mit Wischbewegungen reinigen. Je nach Verschmutzungsgrad Vorgang wiederholen.
  • Den abgelösten Schmutz vor dem Antrocknen entfernen.

Besuchen Sie uns in einem unserer Sunlight Experience Center oder wenden Sie sich direkt an Ihren Fachhändler vor Ort, um ein Angebot für Ihre individuelle Lösung zu erhalten. Mit unserer Fachhändlersuche finden Sie garantiert den richtigen Partner für Ihr Projekt!