Das Licht brennt, die Heizung läuft – um sich in den eigenen vier Wänden rundum wohl zu fühlen, muss die Atmosphäre im Raum perfekt sein. Daher ist es nicht verwunderlich, dass rund 36 Prozent des Endenergieverbrauchs in Deutschland auf den Gebäudebereich entfallen, wie der dena-Gebäudereport Kompakt 2018 ermittelt hat. Doch es geht auch deutlich energieeffizienter. Dank smarter Hausautomation lässt sich ein angenehmes Raumklima erzeugen und gleichzeitig Energie für Wärme und Strom sparen. Eine wesentliche Rolle spielt dabei der automatisierte Sonnenschutz.

Je nach Gebäude lassen sich mit der richtigen Kombination von Fenster und automatisiertem Sonnenschutz bis zu 50% Kühlenergie und bis zu 30% Heizenergie einsparen.

Heizkosten sparen im Winter

In der kalten Jahreszeit wird die Strahlung der Sonne tagsüber in die Räume geleitet, um diese zu erwärmen. Nachts wird durch die Luftpolster zwischen dicht schliessendem aussenliegenden Sonnenschutz, zum Beispiel einem Rollladen, und Fenster die Wärmedämmung erhöht, so dass die Wärme nicht nach draussen entweicht.

Der Einsatz von Sonnenschutz an Fensterflächen reduziert die Energiekosten in der Heizperiode durch einfache physikalische Prinzipien.

Schutz vor Überhitzung im Sommer

Diese klassische Aufgabe des Sonnenschutzes kann sich immens auf den Energiebedarf von Gebäuden auswirken. Oft ist die Installation einer Klimaanlage sogar überflüssig, was neben den Baukosten auch die Betriebskosten von Immobilien deutlich reduziert. Im Sommer verhindert der Sonnenschutz tagsüber das ungewollte Aufheizen der Räume. Besonders effizient ist hierbei ein aussenliegender Sonnenschutz wie Lamellenstoren, der die Sonnenstrahlen schon vor der Scheibe abfängt.

Mit der richtigen Kombination von Fenster und automatisiertem Sonnenschutz können die Kühllasten massiv reduziert werden.

Bestmögliche Tageslichtnutzung

Neben der Wärme- und Kühlenergie lässt sich auch Strom für die Beleuchtung einsparen. So ermöglich nach unseren Berechnungen ein Sonnenschutz mit Lamellen zusammen mit einer gut automatisierten Steuerung Energieeinsparungen für Kunstlicht um mindestens 20 Prozent. Durch moderne Tageslichttechnik können Sie den Stromverbrauch für Kunstlicht also deutlich reduzieren und Energie sparen.

Setzen Sie auf eine Lösung von WAREMA und sparen Sie mindestens 20% des Energieverbrauchs für künstliche Beleuchtung!

Entscheidend für die optimale Energieeinsparung sind dabei automatisierte Steuerungssysteme, wie das bidirektionale Funksystem WMS. Denn ein automatisierter Sonnenschutz reagiert selbsttätig und rechtzeitig auf Temperatur- und Klimaveränderungen, so dass durchgehend ein Wohlfühlambiente bei bedarfsgerechter Sonnenenergienutzung besteht - auch wenn die Bewohner nicht zuhause sind.

Ulrich Lang, Experte für Bauphysik und Energieeffizienz bei WAREMA

Eine aktuelle Studie der Industrievereinigung Rollladen-Sonnenschutz-Automation (IVRSA) belegt, dass sich je nach Gebäude mit der richtigen Kombination von Fenster und automatisiertem Sonnenschutz bis zu 50 Prozent Kühlenergie und bis zu 30 Prozent Heizenergie einsparen lassen im Vergleich zu Fenstern ohne Sonnenschutz.

Mit einem automatisiertem Sonnenschutzsystem lassen sich das ganze Jahr über Wärme und Strom einsparen. Wenn der gesamte Wohngebäudebestand in Deutschland mit der perfekten Kombination von Fenstern und automatisiertem Sonnenschutz ausgestattet würde, wären die Heizenergieeinsparungen vergleichbar mit der jährlichen Energieproduktion von ungefähr zwei mittleren Atomkraftwerken. Dabei würden bis zu sechs Millionen Tonnen CO2-Emissionen im Vergleich zum Gebäudebestand ohne automatisierten Sonnenschutz vermieden, so das Ergebnis der IVRSA-Studie.

Für Wohn- und Nichtwohngebäude bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau umfangreiche Programme auf Darlehens- und Zuschussbasis. Darüber hinaus existieren weiter Fördermöglichkeiten durch andere Träger, teilweise auf Länder- oder kommunaler Ebene. Fördermitteldatenbanken im Internet weisen hier die Möglichkeiten aus.

Die Erde ist das Fundament unseres Lebens. Wir stehen und gehen auf ihr. Wir leben, bauen an und wir ernten. Die Erde umgibt uns und vermittelt ein gutes Gefühl. So wie unsere Terrea Terrassen- Markisen. Sie spenden wohltuenden Schatten, bieten Entspannung und schaffen Behaglichkeit. Sie setzen durch individuelle Farbgebung ästhetische Akzente und gestalten den Übergang vom Heim zur Natur des heimischen Gartens.

Das Feuer spendet uns lebenswichtige Energie. Sichert das Überleben und sorgt im Alltag für wohlige Wärme. Rollladen und innenliegende Rollos tragen ein Wesentliches dazu bei, diese Wärme im Haus zu behalten und regulieren so die Temperatur unseres Wohnraumes. Im Winter verringern Sie durch ihre dämmende Wirkung die Heizlast, im Sommer halten sie die Räume angenehm kühl und schützen uns vor zu starker Sonneneinstrahlung - Energiesparen kann so einfach sein.

Wasser ist Ruhe und Bewegung, erfrischend, leicht und klimatisierend. So wie unsere Lamellenstoren. Sie lassen Tageslicht ins Gebäudeinnere, halten die Hitze aber gleichzeitig draussen. Ihre Lamellen sind flexibel und beweglich und können so zu jeder Tages- und Jahreszeit das Klima optimal regulieren. Energiesparen leicht gemacht!

Luft ist das Element der Leichtigkeit. Sie symbolisiert die Freiheit und bringt uns den Himmel nah. Wer ausgewogen mit ihr lebt, fühlt sich kreativ und beweglich. Sonea Sonnensegel fügen sich in diese Betrachtungsweise nahtlos ein. Sie bestechen durch ihre luftdurchlässige Leichtigkeit, ihrer zarten und eleganten Optik und spenden dabei wohltuenden Schatten.

Planen Sie nachhaltig mit energieeffizienten Sonnenschutzsystemen vom führenden SonnenLichtManager. Die WAREMA Objektberatung unterstützt Sie bei Ihren Vorhaben - bereits in der Planungsphase.

Besuchen Sie uns in einem unserer Sunlight Experience Center oder wenden Sie sich direkt an Ihren Partner vor Ort, um ein Angebot für Ihre individuelle Lösung zu erhalten. Mit unserer Fachhändlersuche finden Sie garantiert den richtigen Partner für Ihr Projekt!